Neues Wohnprojekt am Gelände des Wiener Nordbahnhofs

Das neue Wohnprojekt in Wien-Floridsdorf.
Das neue Wohnprojekt in Wien-Floridsdorf. ©Alexandra Kromus / PID
Mit einer Fläche von 80 Hektar gehört der Nordbahnhof in Wien zu den bedeutendsten innerstädtischen Entwicklungszonen. Bis 2025 wird dort in mehreren Etappen ein neuer Stadtteil entstehen, der rund 10.000 Wohnungen für 20.000 BewohnerInnen und 10.000 Arbeitsplätze bieten wird. Eines der Wohnprojekte ist bereits fertiggestellt worden.

Der gemeinnützige Bauträger Neue Heimat 93 geförderte Wohnungen. 24 davon bieten dank Superförderung mit Eigenmitteln von 52 Euro pro Quadratmeter besonders günstige Konditionen.

Neues Wohnprojekt in Wien

“Mit diesem Projekt ist es hervorragend gelungen, beste Voraussetzungen für ein gutes Miteinander zu schaffen. Durchdachte Gemeinschaftsflächen, deren Nutzung auch begleitet wird, und Begegnungszonen im Freiraum für alle stellen eine aktive Nachbarschaft in den Vordergrund. Die Bildung einer gut funktionierenden Hausgemeinschaft ist am Beginn der Besiedlung der Schlüssel zum späteren guten Zusammenleben aller Mieterinnen und Mieter in einem Haus”, hält Wohnbaustadtrat in einer Aussendung am Sonntag Michael Ludwig fest. Die Stadt Wien unterstützte die Realisierung dieser Wohnhausanlage bei Gesamtbaukosten von 14,1 Millionen Euro mit Fördermitteln in Höhe von 5,6 Millionen Euro.

Ökologisches Wohnen am Nordbahnhofgelände

Das neue Wohnprojekt erfüllt den Niedrigstenergiestandard und ist damit gut fürs Klima und durch niedrige Heizkosten für die Haushaltsbudgets. Es wurde ökologisch nachhaltig nach IBO-Ökopass- und bauXund-Chemikalienmanagementkriterien errichtet. Es besteht aus drei Häusern sowie drei Plätzen als Bindegliedern zwischen grüner Mitte und Straßenraum. Die 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Größen von 53 bis 113 Quadratmetern bieten mit der Funktionalität der Grundrisse einen Mehrfachnutzen für die Benutzbarkeit.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Neues Wohnprojekt am Gelände des Wiener Nordbahnhofs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen