Neues Landgut: Stadtviertel in Wien-Favoriten nimmt Gestalt an

Das neue Stadtviertel "Wiener Landgut" in Wien-Favoriten nimmt Gestalt an.
Das neue Stadtviertel "Wiener Landgut" in Wien-Favoriten nimmt Gestalt an. ©PID/Christian Fürthner
In der Nähe des Wiener Hauptbahnhof entsteht derzeit das neue Stadtviertel "Neues Landgut". Auf dem 10 Hektar großen Gebiet in Wien-Favoriten entstehen 1.500 Wohnungen für rund 4.000 Menschen.

Zusätzlich werden ein neuer Bildungscampus, ein klimafitter Quartiersplatz und ein über ein Hektar großer Park im Herzen des Areals errichtet. Über Updates zum Entwicklungsstand informierten Planungsstadträtin Ulli Sima, Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr, Bezirksvorsteher Marcus Franz und ÖBB-Vorständin Silvia Angelo.

Neues Landgut: Neues Stadtviertel in Wien-Favoriten entsteht

"Dieses neue Stadtviertel ist ein Paradebeispiel unserer Stadtentwicklung, es entsteht auf bereits genutzten Flächen und ist mit Hauptbahnhof, Straßenbahn und U-Bahn hervorragend an die Öffis angebunden. Damit erfüllt es alle Anforderungen eines modernen, zukunftsweisenden Stadtquartiers und natürlich ist auch eine Radwegeanbindung im Plan", so Mobilitätsstadträtin Ulli Sima, die auch die moderne Planung des Areals betont: "Mit der über ein Hektar großen ‘grünen Mitte‘ im Herzen des Areals und dem mit 38 Bäumen begrünten Quartiersplatz als Bindeglied zwischen Bildungscampus und Gemeindebau, verspricht das Neue Landgut eine tolle Aufenthaltsqualität für alle die hier leben, lernen oder arbeiten."

Stadt Wien investiert 90 Millionen Euro

Insgesamt investiert die Stadt Wien rund 90 Millionen Euro für den hochwertigen Ausbau des zukünftigen Stadtentwicklungsgebietes.

Neuer Bildungscampus für Wien-Favoriten

Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr: "Der Bildungscampus am Neuen Landgut wird ein echtes Flaggschiff für das Wiener Bildungsangebot. Mit verschränkten Einrichtungen wie Kindergarten, Volksschule und Mittelschule sowie einer Musikschule wird er Kindern die bestmögliche Bildung in umweltfreundlichem, modernem Ambiente inmitten eines gänzlich neuen Stadtteils ermöglichen."

Bezirksvorsteher Marcus Franz betont die große Bedeutung des Projekts für den Bezirk: "Wo vormals dicke Ziegelmauern das ÖBB-Betriebsgebiet am Neuen Landgut abgetrennt haben, entsteht jetzt ein durchlässiges Grätzl mit viel Grün und Freizeitflächen, die allen Favoritnerinnen und Favoritnern offen stehen werden. Neben einem Lokal, einer Musikschule und einer Bibliothek, wird das Neue Landgut auch den bereits dritten Favoritner Bildungscampus enthalten, der ökologisch nachhaltig mit Sonnenstrom und Erdwärme konzipiert ist. Außerdem entsteht hier der dritte Favoritner Gemeindebau Neu."

Neuer Radweg in der Laxenburger Straße - 30 Bäume sorgen für Kühlung

Auch erste Details zur Neugestaltung der Laxenburger Straße wurden präsentiert. Neben 30 neuen Bäumen entsteht auf dieser wichtigen Nord-Süd Verbindung Wiens ein neuer baulich getrennter Zweirichtungs-Radweg und verleiht dem künftigen Stadtviertel auch in Sachen Mobilität den verdienten, modernen Rahmen. Die Laxenburger Straße wird im Zuge der Umgestaltung auf der Seite zum Neuen Landgut um 11 Meter verbreitert und erhält zudem besonders großzügige Gehwege.

Columbusplatz in Wien-Favoriten wird aufgewertet

Parallel zur inneren Erschließung des Neuen Landguts steht auch die gute Anbindung des neuen Stadtviertels an den Columbusplatz und die Favoritenstraße im Mittelpunkt der planerischen Überlegungen. Zukünftig wird der Columbusplatz auf der gegenüberliegenden Straßenseite "verlängert". Der neue Platz wird einer der wichtigsten Zugänge ins Neue Landgut sein.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Neues Landgut: Stadtviertel in Wien-Favoriten nimmt Gestalt an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen