Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues jüdisches Freizeit-Zentrum

Gegenüber dem vor zwei Monaten verwüsteten Lauder Chabad Campus - jüdisches pädagogisches Zentrum in Wien-Leopoldstadt - wird am Sonntag das „Haus der Zukunft“ eröffnet.

Neben Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten, die dort angeboten werden, sollen auch Interessierte die Möglichkeit erhalten, sich über jüdisches Leben zu informieren. Gekostet hat die Adaption des Gebäudes, die ein Jahr gedauert hat, 4,5 Mio. Euro.

Alexander Zirkler vom Lauder Chabad Campus sieht die Eröffnung des Zentrums als „deutliches Signal“, dass der Anschlag auf die gegenüberliegende Jüdische Schule Ende November 2006 kein Niederschlag gewesen sei. Im Gespräch mit der APA hoffte er, dass trotz dieser jüngsten Vorkommnisse die Sicherheitsmaßnahmen bei der Eröffnung nicht allzu strikt ausfallen würden: „Ich wünsche mir einen offenen Charakter.“ Zuständig seien allerdings die Behörden.

Die neue Institution bietet auf fünf Stockwerken Beratungs-, Förder- und Bildungsprogramme speziell für Frauen, sowie eine Bildungs-, Schaffens- und Freizeitstätte für die Jugend. Sie soll aber auch ein idealer Ort sein, sich etwa in der neuen internationalen Bibliothek über die jüdische Kultur zu informieren. Eine „Möglichkeit zusammenzukommen“, wie es Zirkler bezeichnet. Die Eröffnung des Gebäudes sei auch ein „deutlicher Aufwind für das jüdische Leben“.

Das „Haus der Zukunft“ am Rabbiner-Schneerson-Platz 2 wurde vom jüdischen Verein zur Förderung von Integration und Zusammenleben in Österreich mit Unterstützung der Republik Österreich, der Stadt Wien, der Europäischen Union und privaten Sponsoren errichtet. Darunter befinden sich unter anderem der Jüdische Bucharische Weltkongress und der Großindustrielle Lev Leviev.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Neues jüdisches Freizeit-Zentrum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen