Neues iPhone zwingt Server der Deutschen Telekom in die Knie

Die Markteinführung des neuen iPhones von Apple hat am Dienstag die Server der Deutschen Telekom zeitweise in die Knie gezwungen.
Vorstellung des iPhone 4

Auf der Internetseite der Mobilfunksparte gab es am Vormittag eine Fehlermeldung, später arbeitete der Server nur sehr langsam. Die Deutsche Telekom teilte mit, es habe einen Ansturm auf die Seite für das iPhone 4 gegeben, der zehnmal so groß wie beim Vorgängermodell 3GS im vergangenen Jahr gewesen sei.

Die Deutsche Telekom nimmt seit Dienstag Vorbestellungen für das neue Telefon entgegen. Erster Auslieferungstag ist der 24. Juni. Das neue Gerät wurde in der vergangenen Woche von Apple-Chef Steve Jobs in San Francisco vorgestellt. Es bietet unter anderem Videokonferenzen mit anderen iPhone-Besitzern und ein extrem hochauflösendes Display.

  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Neues iPhone zwingt Server der Deutschen Telekom in die Knie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen