Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer X-Wagen der Wiener Linien im Klimawindkanal geprüft

Der X-Wagen wurde im Klimawindkanal auf Herz und Nieren geprüft.
Der X-Wagen wurde im Klimawindkanal auf Herz und Nieren geprüft. ©Wiener Linien/Severin Wurnig
Der X-Wagen, der neue U-Bahn-Zug für Wien, wurde im Klimawindkanal in Floridsdorf zahlreichen Tests und Prüfungen unterzogen. Die klimatischen Extrembedingungen reichten von minus 25 bis plus 45 Grad Celsius.

Bei den umfangreichen Tests wurde das Zusammenspiel der Klima- und Heizungsanlagen des neuen U-Bahn-Zuges mit unterschiedlichen klimatischen Außenverhältnissen durchgespielt, überprüft und dokumentiert.

Zur Simulation der Fahrgeschwindigkeit betrug die Windgeschwindigkeit im Klimakanal 80 km/h. Der jüngste Zug-Schüler der Wiener Linien hat den Härtetest dabei mit Bravour gemeistert.

X-Wagen voraussichtlich ab 2022 im Einsatz

Seit Ende Juni sind alle Wageneinheiten vom ersten X-Wagen komplett fertiggestellt, in den nächsten Wochen wird der sechsteilige U-Bahn-Zug bei den Wiener Linien zusammengestellt. Dann starten hier weitere Tests und Prüfungen bis der X-Wagen mit erfolgreicher Betriebsbewilligung 2022 für den Fahrgastbetreib auf den Linien U1 bis U4 eingesetzt werden kann.

Mit dem Bau der neuen U5 von Frankhplatz bis Karlsplatz wird der X-Wagen ab frühestens 2025 die erste vollautomatische U-Bahn-Linie Wiens befahren.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Neuer X-Wagen der Wiener Linien im Klimawindkanal geprüft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen