Neuer Rekord für VIENNA.at: Über 3,1 Mio. Unique Clients

Im November verbuchte VIENNA.at einen Anstieg an Endgeräten von knapp 190% gegenüber dem Vorjahr.
Im November verbuchte VIENNA.at einen Anstieg an Endgeräten von knapp 190% gegenüber dem Vorjahr. ©VIENNA.at
Wie die Zahlen der unabhängigen Österreichischen Webanalyse (ÖWA) zeigen, darf sich die Newsplattform VIENNA ONLINE in allen Bereichen über einen enormen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr freuen.

Im Monat November bestätigen die ÖWA-Zahlen dem Nachrichtenportal VIENNA.AT Zuwachs in allen Bereichen: sowohl bei den Visits, bei den Page Impressions als auch bei der Anzahl der Endgeräte. Über 3,1 Millionen Unique Clients riefen im November das Wiener Newsportal auf. Die Unique Clients sind Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder PCs. Das bedeutet ein Anstieg an Endgeräten von knapp 190 % gegenüber dem Vorjahr.

Vergangenen Monat waren die Wienerinnen und Wiener so wissbegierig wie noch nie im Jahr 2020: Im November verzeichnet die Plattform über 9 Millionen Visits. Somit wurde die VIENNA.AT-Startseite insgesamt über 9 Millionen Mal aufgerufen. Dies ist im Vergleich zum Vorjahr eine bedeutende Steigerung von beinahe 350 %.

Bei so gut wie jedem Besuch auf der Startseite, wurde ein weiterer Artikel mit Neuigkeiten über Wien und der Welt aufgerufen. Dies beweisen die Page Visits: Denn mit über 16,3 Millionen Aufrufen ist dies ein Zuwachs von über 312 % gegen über dem vorigen Jahr.

Österreichische Webanalyse

Die Österreichische Webanalyse ist ein eigenständiger Verein, dessen Mitglieder einen Zusammenschluss von Online-Anbietern und Werbeagenturen bilden. Der Verein hat es sich zum Ziel gemacht, den Online-Markt zu fördern. Im Besonderen liegt der Fokus auf der Erhebung objektiver, vergleichbarer Daten über die Nutzung von Online-Angeboten. Mithilfe von Messungen werden die Zugriffe auf Webseiten, mobil optimierten Webseiten sowie Apps festgehalten.

Die ÖWA versteht sich als einen neutralen Beobachter: Regelmäßige Kontrollen über die Einhaltung der Standards sorgen für mehr Transparenz am Werbemarkt.

Gemessene Werte

Gemessen werden vor allem die Anzahl der Unique Clients, Visits und Page Impressions. Die Zahl der Visits gibt an, wie viele Clients (Geräte) eine Website insgesamt besucht haben. Hier werden Endgeräte mehrfach gezählt, bei den Unique Clients wird jedes Gerät hingegen nur einmal registriert. Bei den Page Impressions handelt es sich um die Zahl der Seitenaufrufe.

Besucht also jemand mit seinem Smartphone zwei Mal an einem Tag VIENNA.AT und sieht sich jedes Mal drei verschiedene Seiten an, werden sechs Page Impressions, zwei Visits und ein Unique User registriert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neuer Rekord für VIENNA.at: Über 3,1 Mio. Unique Clients
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen