Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Partner in Istanbul

Am 22. September unterzeichneten der Transport und Logistik Konzern Gebrüder Weiss und die türkische Spedition RAN-TANS in Wien ihre neue Partnerschaft.

Ziel ist es, gemeinsam am osteuropäischen Markt stärker zu werden sowie intensive Verkehre zwischen dem „Weissland“ und der Türkei aufzubauen.

Das 1985 gegründete türkische Speditionsunternehmen RAN-TRANS hat bisher in Zusammenarbeit mit der DTC (Deutsche Transport-Compagnie) hauptsächlich am deutschen Markt operiert und Nürnberg als Drehscheibe benutzt. Weil sich jetzt mehr und mehr türkische Großbetriebe in den Ostländern nieder lassen, hat auch der türkische Logistiker entschieden, das hohe Zukunftspotenzial des Ostens zu nutzen.

Ein modernes und gut funktionierendes logistisches Netzwerk von Gebrüder Weiss sowie beste Verbindungen in den Ostländern zählen zu den Gründen, weshalb RAN-TRANS mit dem Gebrüder Weiss Konzern eine Partnerschaft eingegangen ist. Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen wurde am Montag, 22. September, in Wien unterzeichnet.
Zwtl.:Vorteile für Gebrüder Weiss Kunden

Vorerst werden Sammelverkehre sowie komplette Ladungsverkehre zwischen den Ländern Türkei, Österreich, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien und Ungarn durchgeführt, wobei Gebrüder Weiss Wien als Plattform agieren wird. Künftige Verkehre nach Rumänien, Bulgarien und in die Schweiz werden im kommenden Jahr entschieden. Siegfried Hauser, Verantwortlicher für das Routemanagement für Zentral und Osteuropa, sieht in der neuen Partnerschaft mit der türkischen Spedition besondere Vorteile für die Gebrüder Weiss Kunden: „Gemeinsam mit RAN-TRANS haben wir nun die Möglichkeit, unseren Kunden leistungsfähige Sammel- und Komplettladungsverkehre zwischen den genannten Ländern und der Türkei anzubieten.“
Zwtl.: 100 Standorte weltweit

Insgesamt beschäftigt der Gebrüder Weiss Konzern 3.240 Mitarbeiter an 100 Standorten weltweit. Im letzten Geschäftsjahr hat dieses österreichische Unternehmen einen Umsatz von 575 Mio. Euro erwirtschaftet. Der neue türkische Partner RAN-TRANS mit Sitz in Istanbul hat derzeit 120 Mitarbeiter und besitzt 20 eigene LKW für die internationalen Verkehre.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Neuer Partner in Istanbul
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.