Neue Ute Bock Projekte in Wien: Bockolino und Frauenbrunch

"Bockolino" und "Frauenbrunch" sind neue Ute Bock Projekte in Wien.
"Bockolino" und "Frauenbrunch" sind neue Ute Bock Projekte in Wien. ©APA (Sujet)
"Bockolino", ein offenes Eltern-Kind-Café, ist ein neues Projekt im Ute Bock Bildungszentrum in Wien-Favoriten. Ebenso bildet der "Frauenbrunch" im Ute Bock Haus eine integrative Maßnahme.

“Bockolino” ist ein “Familienprojekt, bei dem Eltern und Großeltern, Onkel und Tanten mit ihren Kleinsten in einem freundlichen und hellen Spielzimmer eine gute Zeit miteinander verbringen können”, schreibt das Team aus dem Flüchtlingsprojekt Ute Bock in einer Aussendung am Dienstag. Bei Tee und Kaffee kann man hier Tragetücher ausprobieren, plaudern und neue Leute kennenlernen. Für die Kleinen stehen Bällebad, Pickler-Dreieck und Kinderküche zur Verfügung. Das “Bockolino” findet jeden 1. Freitag im Monat von 10 bis 13.30 Uhr statt – dieses Mal jedoch am 13. April. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Der nächste “Frauenbrunch” findet am 26. April statt. Gemeinsame Aktivitäten der Frauen aus dem Wohnprojekt sollen Vertrauen schaffen. Auch hier gilt es zu plaudern, neue Leute kennenzulernen und etwas spazieren zu gehen. Die Speisen werden von den Teilnehmerinnen selbst mitgebracht. Wer helfen will, kann sich per Mail melden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Neue Ute Bock Projekte in Wien: Bockolino und Frauenbrunch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen