Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Sitzordnung im Nationalrat fix

©APA
Die Sitzordnung für die XXVI. Gesetzgebungsperiode ist fix: Die Liste Pilz ist auf eigenen Wunsch ganz hinten in den Reihen 5 und 6 zu finden. Vor ihnen sitzen die NEOS, zwei von ihnen in Reihe 2. Die Kleinparteien teilen sich diesen zweiten Block von links mit der SPÖ, die wie bisher - vom Präsidium aus gesehen - links sitzt. Rechts ist die ÖVP untergebracht, dazwischen die FPÖ.

Die erste Reihe ist für Abgeordnete der ÖVP, der SPÖ und der FPÖ reserviert, denn diese 25 Plätze werden nach dem d’Hondtschen Verfahren verteilt – und dabei kommen NEOS und Liste Pilz nicht zum Zug, weil sie zu klein sind. Für sie wäre je ein Platz in der zweiten Reihe vorgesehen gewesen, aber die acht Pilz-Leute wollten nicht über fünf Reihen verteilt sitzen. Da sie sich mit den NEOS zeitgerecht bis heute, Montag, 17.00 Uhr einigten, wird Noch-Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) den schon am Freitag vorgelegten Vorschlag anpassen. Die zehn NEOS-Abgeordneten werden damit rechts von der Liste Pilz von Reihe zwei bis Reihe fünf aufgeteilt.

APA
APA ©APA

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Neue Sitzordnung im Nationalrat fix
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen