Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Lärmschutzwände entlang der Bahnstrecken in Wien kosten 6,9 Mio.

In Wien werden entlang der Bahngleise weitere Lärmschutzwände errichtet.
In Wien werden entlang der Bahngleise weitere Lärmschutzwände errichtet. ©APA (Symbolbild)
6,9 Millionen Euro werden für neue Lärmschutzwände entlang verschiedener Bahnstrecken in Wien ausgegeben. Diese haben insgesamt eine Fläche von 9.800 Quadratmetern und werden auf einer Länge von 3,3 Kilometern entlang der Süd- und der Verbindungsbahn errichtet.

Infrastrukturministerin Doris Bures und Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima haben am Montag einen weiteren Vertrag im Rahmen des langfristigen Projekts “Schalltechnische Sanierung von Eisenbahn-Bestandsstrecken in Wien” unterzeichnet.Konkret werden Lärmschutzwände mit einer Länge von 3,3 Kilometern und einer Fläche von 9.800 Quadratmetern auf Abschnitten entlang der Südbahn und der Verbindungsbahn errichtet. Die Finanzierung kommt je zur Hälfte vom Bund (ÖBB-Infrastruktur AG) und dem Land Wien.

Lärmschutz an Bahnstrecken hat hohen Stellenwert

“Die Bahn ist das ökologische und sichere Verkehrsmittel der Zukunft. Mit dem Ausbau der Schiene, können wir den Zuwachs im Personenverkehr und Güterverkehr umweltfreundlich bewältigen. Lärmschutz gehört bei neuen Projekten von vornherein dazu, und gemeinsam mit der Stadt Wien werden die Bestandsstrecken saniert, um die Anrainer zu entlasten”, so Infrastrukturministerin Doris Bures.

“Die Lärmschutzmaßnahmen entlang der Schiene erhöhen die Lebensqualität der Wienerinnen und Wiener und deshalb werden die Maßnahmen auch fortgeführt”, so Umweltstadträtin Sima. “In den vergangenen zehn Jahren sind große Streckenabschnitte in ganz Wien lärmtechnisch saniert worden, viele weitere Abschnitte werden in den kommenden Jahren noch folgen.”

Wo werden die neuen Lärmschutzwände errichtet?

Die Unterzeichnung des neuen Durchführungsvertrages zwischen Land Wien und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie bedeutet den Beginn für viele weitere Lärmschutzwände entlang der Südbahn sowie der Verbindungsbahn. 

Konkret werden folgende Streckenabschnitte mit Lärmschutzwänden ausgestattet (dort, wo Lärmschutzwände nicht sinnvoll sind, wird eine Förderung von Lärmschutzfenstern angeboten):

  • Bereich Meidlinger Hauptstraße bis Atzgersorfer Straße (Südbahn)
  • Bereich Altmannsdorfer Straße bis Eibesbrunnergasse (Verbindungsbahn)
  • Bereich Grießergasse bis Liebenstraße (Verbindungsbahn / Oswaldschleife)

 In Zusammenhang mit den Arbeiten für den Hauptbahnhof Wien werden außerdem derzeit an der Südbahn im Bereich Laxenburger Straße bis Oswaldgasse mehrere Lärmschutzwände errichtet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neue Lärmschutzwände entlang der Bahnstrecken in Wien kosten 6,9 Mio.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen