Neue Hofer-Tankstelle in St. Johann im Pongau

Kommende Woche sollen in Salzurg (St. Johann im Pongau) und Oberösterreich (Wels und Tumeltsham) neue Standorte der Hofer-Diskont-Tankstellen eröffnet werden. Bis Jahresende entstehen noch 30 Hofer-Diskont-Tankstellen in Österreich.
Die Wiener müssen hingegen noch eine Weile auf die erste Filiale warten. “Wir haben erst die Genehmigung für einen Wiener Standort”, sagte Stephan Pröll, Miteigentümer des Tankstellenbetreibers FE Trading, zur APA. Ursprünglich hätte die erste Filiale im Juli aufsperren sollen. Damit gibt es aktuell 17 Filialen der Billigtankstelle. Bis zum Jahresende seien insgesamt “30 Filialen fix”. Diese seien bereits genehmigt und müssten nur noch gebaut werden.

Vom Geschäftsverlauf 2010 sei er positiv überrascht, sagte der 5-Prozent-Eigentümer von FE Trading und Sohn des NÖ-Landeshauptmanns Erwin Pröll (ÖVP). Für die nächsten Jahre kann sich Pröll 100 bis 150 Tankstellen bundesweit vorstellen, bestätigte einen entsprechenden Bericht in der Freitagsausgabe der GratiszeitungHeute“. Konkrete Pläne dafür gibt es zwar noch nicht, “30 Filialen sind aber nicht das Endziel”, meinte er.

Billig-Tankstellen mit einfachem Konzept

Das Konzept der Billig-Tankstellen ist einfach: Die Kunden bedienen sich selbst an den Diesel- und Benzinhähnen und bezahlen bei einem Automaten mittels Bankomat- oder Kreditkarte. Öl oder Frostschutz gibt es genauso wenig wie Personal. Bisher gibt es in allen Bundesländern bis auf Wien und BurgenlandHofer-Tankstellen. FE Trading pachtet von Hofer die Flächen für die Tankstellen auf den Parkplätzen des Diskonthändlers. Die beiden Unternehmen sind jedoch selbstständig.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Neue Hofer-Tankstelle in St. Johann im Pongau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen