Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Attraktionen im Prater: Wien aus einer neuen Perspektive kennenlernen

Die Besucher dürfen sich auf erneuerte Attraktionen freuen.
Die Besucher dürfen sich auf erneuerte Attraktionen freuen. ©APA
Zwei Attraktionen am Riesenradplatz im Wiener Wurstelprater wurden auf den neuen Stand der Technik gebracht. Die Besucher dürfen sich ab 1. Mai 2015 auf ein packendes Flugerlebnis beim "Fly Board" und auf einen echten Adrenalinkick im "5-D-Kino" freuen.

Angrenzend an Madame Tussauds am Riesenradplatz wurden die beiden Attraktionen “Fly Board” und “5-D-Kino” in den letzten Monaten vom Betreiber Fun Vergnügungsbetriebe GmbH übernommen und auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Mit “Fly Board” im Flug durch und über Wien

Beim “Fly Board” handelt es sich um eine Fluganimation, die in der Wiener Kanalisation startet und in rasanten Flugmanövern durch die engen Gassen der Innenstadt führt. In luftiger Höhe eröffnet sich ein Blick auf die Stadt aus der Vogelperspektive. Nach einem abrupten Sturz in die Tiefe werden für die Besucher Details im Wiental sichtbar. Ein Must-See für Touristen und Wienkenner.

“5-D-Kino” im Prater spricht alle Sinne an

Im “5-D-Kino” erlebt man hautnah eine Fahrt über die Chinesische Mauer. Man spürt den Fahrtwind, die holprige Oberfläche der Chinesischen Mauer und das unsanfte Rütteln der Rikscha bei rasendem Tempo. Die Rikschafahrt ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Mehr Infos zum Prater finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Neue Attraktionen im Prater: Wien aus einer neuen Perspektive kennenlernen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen