Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Nestroy"-Preise werden verliehen

Michael Heltau
Michael Heltau
Am Samstagabend werden im Wiener Volkstheater zum sechsten Mal die „Nestroy“-Theaterpreise verliehen - Unter anderem werden Michael Heltau, Franzobel und das Wiener Rabenhoftheater ausgezeichnet.

Der 72-jährige Schauspieler, Entertainer und Chansonnier Michael Heltau wird mit dem „Nestroy“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Zwei weitere Preisträger stehen bereits ebenfalls fest: Der Schriftsteller Franzobel erhält den „Autorenpreis“, der „Off-Preis“ geht an das Wiener Rabenhoftheater.

Insgesamt wird die Auszeichnung in elf Kategorien vergeben. Eine davon zeichnet die beste deutschsprachige Aufführung aus, die restlichen gehen an herausragende Leistungen an österreichischen Bühnen. Die Inszenierung von Grillparzers „König Ottokars Glück und Ende“, die in Salzburg Premiere hatte und derzeit am Burgtheater zu sehen ist, ist mit Regisseur Martin Kusej und mit den beiden Hauptdarstellern Michael Maertens und Tobias Moretti gleich dreifach nominiert. ORF 2 überträgt die Gala zeitversetzt ab 22.50 Uhr.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • "Nestroy"-Preise werden verliehen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen