Nervenromanze Beatrixgasse

Uraufführung im 3raum Anatomietheater: Hubsi Kramar zeigt die Leidensgeschichte von Daniel Paul Schreber.

Im Wahn hat Daniel Gottlieb Moritz Schreber, der Erfinder des gleichnamigen Gartens, Schnür- und Fesselapparate entwickelt und an seinen Söhnen getestet. Die oft schmerzhaften Methoden der Erziehung sollte Kindern eine rechte Haltung schenken. Das 3raum Anatomietheater bringt das Schicksal von seinem Sohn Daniel Paul Schreber auf die Bühne. Als ehemaliger Richter in den Fängen der damaligen Psychiatrischen Heilmethodik und der Diagnose „klassische Paranoia”, schreibt er ein Buch, um wieder als mündiger Mensch der Gesellschaft anerkannt zu werden.

Theater-Trilogie
Das Stück „Schreber – Eine Nervenromanze” ist der zweite Teil einer Theater-Trilogie. Den Auftakt dafür bildete „Die Walzer-Membrane” im Dezember 2006 und findet mit „Der Welt-Intendant” im 3raum Anatomietheater seinen Abschluss.
Uraufführung: 24.November, weitere Termine: 26.-29. November und 3.-6. Dezember, Beatrixgasse 11.
Karten: Tel. 0650/32 33 377.

  • VIENNA.AT
  • Wien - 3. Bezirk
  • Nervenromanze Beatrixgasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen