NEOS wollen offene Schulen nach Weihnachten

Die NEOS fürchten, dass wegen strenger Quarantäne-Regeln viele Schulen nach Weihnachten geschlossen werden müssen.
Die NEOS fürchten, dass wegen strenger Quarantäne-Regeln viele Schulen nach Weihnachten geschlossen werden müssen. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Die NEOS fordern für die Zeit nach Weihnachten Änderungen bei den Quarantäne-Regeln an Schulen, andernfalls würden schon sehr bald viele geschlossen bleiben.
Früheres Freitesten möglich

"Wenn jede Kontaktperson zu einem Omikron-Verdachtsfall automatisch 14 Tage in Quarantäne muss, dann werden sehr schnell viele Schulen geschlossen sein", so Bildungssprecherin Martina Künsberg Sarre zur APA. "Der Bildungsminister muss hier für eine praxistaugliche Regelung sorgen."

Änderungen bei Quarantäne-Regeln an Schulen gefordert

Außerdem müssten endlich flächendeckend mehrere PCR-Tests pro Woche an Schulen angeboten werden. "Nur so haben wir eine Chance, dass die Schulen nach Weihnachten sicher aufsperren können. Wir müssen den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern eine Perspektive geben", meinte Künsberg Sarre.

"Das ständige Auf- und Zusperren der Schulen hat dazu geführt, dass viele Kinder und Jugendlichen den Halt verloren haben. Schule gibt vielen eine wichtige Stabilität." Wenn sie dann auch noch in der Freizeit eingeschränkt würden und Treffen draußen verboten würden, trage das auch nicht zu einer Entspannung bei.

Mehr zum Thema Corona

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • NEOS wollen offene Schulen nach Weihnachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen