Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nehammer zu Ungarn-Grenzschließung : "Grenzmanagement wie im Frühjahr"

Nehammer versuchte am Montag zu beruhigen.
Nehammer versuchte am Montag zu beruhigen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am 1. September schließt Ungarn seine Grenzen. Innenminister Nehammer versucht nun zu beruhigen. Das Grenzmangement werde "wie im Frühjahr" ablaufen.
Ungarn schließt die Grenzen

Einen Tag bevor Ungarn aufgrund der steigenden Coronavirus-Infektionszahlen seine Grenzen schließt, versucht Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) zu beruhigen. Das Grenzmanagement werde "so wie im Frühjahr - durch Ausnahmeregelungen und enge Abstimmung - ablaufen", teilte er in einer Aussendung nach einem Telefonat mit seinem ungarischen Amtskollegen Sandor Pinter am Montag mit.

Insbesondere der Weg zur Arbeit oder der Güterverkehr über die Grenze sollten rasch und unkompliziert erfolgen, erklärte Nehammer weiter. "Falls es zu einzelnen Problemen oder Schwierigkeiten kommt, werden diese auf kurzem Wege zwischen den Ministern oder durch die Polizeichefs geregelt."

IV übte Kritik an Maßnahme Ungarns

Die Industriellen Vereinigung (IV) hatte zuvor Kritik an der Maßnahme des Nachbarlands geübt. "Wir sehen uns mit einer potenziellen Belastung für die heimischen Unternehmen konfrontiert - und das in wirtschaftlich ohnehin sehr herausfordernden Zeiten", hielt IV-Generalsekretär Christoph Neumayer in einer Aussendung fest. Er forderte ein Nachschärfen bei der Reglung für Pendler. Diese sieht laut der ungarischen Verordnung vor, dass nur Pendler aus dem Umkreis von 30 Kilometern nach Ungarn einreisen und sich dort maximal 24 Stunden aufhalten dürfen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Nehammer zu Ungarn-Grenzschließung : "Grenzmanagement wie im Frühjahr"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen