Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Nazi-Diktion": FDP-Politiker liest der AfD die Leviten

"Brandrede" von Hans-Ulrich Rülke.
"Brandrede" von Hans-Ulrich Rülke.
Die Rede von FDP-Politiker Hans-Ulrich Rülke im Landtag von Baden Württemberg wurde zum viralen Hit.

Die AfD hatte eine Debatte beantragt mit dem Titel „Gefahr für die Demokratie durch zunehmende Missachtung der demokratischen Spielregeln”, woraufhin Rülke eine Brandrede hält. “Die AfD inszeniert sich als Opfer, das ist alles was sie kann”, sagte Rülke.

Pointen mit spitzer Zunge

Mit spitzer Zunge und Pointen hat FDP-Politiker Hans-Ulrich Rülke der AfD die Leviten gelesen. In einer 10-minütige Brandrede hat Rülke den anwesenden AfD-Parteivorsitzenden Jörg Meuthen und dessen Partei auseinander genommen. Vor allem kritisierte Rülke die “Nazi-Diktion” von AfD-Parteimitgliedern wie Björn Höcke. “So etwas verteidigen Sie (Meuthen, Anm.) und halten in ihren Reihen. So lange Sie sich auf ihrer Weltbildscheibe immer weiter nach rechts bewegen, bis sie rechts außen runterfallen, haben Sie jegliches Recht verwirkt andere zu geißeln.”

Björn Höcke in der “Heute-Show”
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Deutschland
  • "Nazi-Diktion": FDP-Politiker liest der AfD die Leviten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen