Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nationencup: Stößt uns die Schweiz vom Ski-Thron?

Spitzenplatz im Nationencup in Gefahr: Zurzeit für die Schweiz vor Österreich in der Gesamtwertung.
Spitzenplatz im Nationencup in Gefahr: Zurzeit für die Schweiz vor Österreich in der Gesamtwertung. ©APA
Eine historische Serie ist in Gefahr: Zurzeit liegen unsere Skistars dreizehn Punkte hinter den Eidgenossen auf Platz zwei im Nationencup.

Seit Jahrzehnten beherrscht Österreich den Nationencup im Ski Alpin. Seit 1989/90 stehen wir ununterbrochen auf Platz 1 im Ski-Weltcup. Eine unglaubliche Erfolgsserie! Doch die scheint nun in Gefahr: Zurzeit liegt Schweiz dreizehn Punkte vor Österreich auf dem ersten Rang.

Zwar sind wir bei den Damen souverän Erster (1634 Punkte; die zweit-platzierten Italienerinnen fuhren 1362 Punkte ein), doch unsere Herren straucheln nach dem Rückzug von Ski-Star Marcel Hirscher. Hier befindet sich Österreich im Nationencup nicht einmal mehr unter den besten drei Ländern.

Grund für Optimismus

Doch es gibt auch Hoffnung: Im Super-G ist Österreich gewohnt stark! Kriechmayr und Mayer führen die Liste an. Und der Abstand in der Gesamtwertung ist gering, bis zum letzten Rennen Ende März noch genügend Zeit!

Alle Weltcup-Stände

Am Samstag (11. Januar) können die Herren an der Statistik arbeiten - ausgerechnet in der Schweiz, beim Riesenslalom (ab 10:30 Uhr im VOL.AT-Liveticker). Und auch die Damen können ihren Vorsprung weiter ausbauen (ab 11:45 Uhr), dann bei der Damen-Abfahrt auf heimischer Piste.

Weltcup-Kalender

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Nationencup: Stößt uns die Schweiz vom Ski-Thron?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen