Narzissenfest in Bad Aussee: Einheimische und Besucher begeistert

Am 1. Juni wird in Bad Aussee das Narzissenfest gefeiert.
Am 1. Juni wird in Bad Aussee das Narzissenfest gefeiert. ©APA
Am Sonntag wurde in Bad Aussee das 55. Narzissenfest gefeiert. Neu war in diesem Jahr der Stadtkorso: "Die Figuren sind ja überall", zeigten sich die Besucher begeistert. Auch Conchita Wurst war vor Ort.
Eindrücke vom Narzissenfest

Bereits gegen 9.00 Uhr – eine Stunde nach dem offiziellen Start des Stadtkorsos – waren so viele Gäste in den Straßen des Dorfes im steirischen Salzkammergut, dass man kaum noch durchkam. Überall posierten Kinder und Pensionisten, vor allem in Tracht gekleidet, vor den Narzissenfiguren und waren verblüfft von der “vielen Arbeit”. Während kleinere Gestelle mit 10.000 “Dichterblumen” gesteckt worden waren, galt der Drache von Andre Heller mit seinen 200.000 Blüten als Lieblingsmotiv. Die Figur hatte bereits am Vorabend beim Life Ball ihren großen Auftritt in Wien und wurde in den Morgenstunden ins Ausseerland transportiert.

Stadtkorso beim Narzissenfest kommt gut an

“Ich habe einen guten Eindruck”, war von den Einheimischen zu hören: “Die Leute haben beim Fotografieren die totale Freude.” Rainer, einer der Ordner und ein waschechter Bad Ausseer, erzählte von “Startschwierigkeiten”: “Alles was anders ist, ist schwierig bei den Bad Ausseer durchzubringen. Zum neuen Stadtkorso mussten die Leute erst überredet werden”, aber das sei nun einmal die Mentalität hier im Ausseerland. Er halte die Neuerung für eine gute Lösung, denn die Besucherzahlen seien rückläufig gewesen: “Früher hat nur ein Fünftel der Leute wirklich was gesehen. Bei allen anderen fuhr der Autokorso in drei Minuten vorbei und das war’s.”

Begeisterung bei Besuchern und Einheimischen

Ähnlich begeistert war Martina, eine der insgesamt 20 Jurorinnen und Juroren: “Nun liegt die Entscheidung nicht bei mir allein, sondern ich kann eine positive Stimmung der Gäste beim Gesamteindruck einbeziehen.” Sie muss mehr als 20 zur Bewertung eingereichte Figuren unter die Lupe nehmen: Neben Dichte und Menge der Blüten zählen Größe und Proportionen. Außer Konkurrenz lief unter anderem der “Glücksdrache”.

Unter den Besuchern machte sich Zustimmung für den Stadtkorso breit, allen gefiel es, vor allem weil die Wolken beinahe pünktlich um 8.00 Uhr der Sonne wichen. So manche hatten für die Anreise früh aufzustehen: Zwei Frauen aus dem Mühlviertel mussten schon um 3.45 Uhr aus den Federn, um das erste Mal zum Narzissenfest zu kommen. Barbara und Gerhard aus Bad Aussee dagegen hatten es nicht weit, waren unter den ersten Gästen und meinten zum Stadtkorso: “Gut, dass sie einmal was anderes probieren. Jetzt muss man sich das anschauen. Wenn das nicht funktioniert, müssen sie es eben wieder wie früher machen.” (APA)

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Narzissenfest in Bad Aussee: Einheimische und Besucher begeistert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen