Nadal und Dawydenko in Shanghai um Titel

Profitierte von der Aufgabe von Lopez
Profitierte von der Aufgabe von Lopez ©APA (epa)
Der topgesetzte Rafael Nadal hat am Samstag im Halbfinale des Masters-1000-Turniers in Shanghai wie am Vortag im Viertelfinale von der Aufgabe seines Gegners profitiert und steht in seinem ersten ATP-Tennisfinale seit Madrid im Mai. Im Endspiel bekommt es der Spanier mit dem Russen Nikolaj Dawydenko zu tun.

Nadal ging bei einer 6:1,3:0-Führung gegen seinen Landsmann Feliciano Lopez als Sieger vom Platz. Der Jürgen-Melzer-Bezwinger aus dem Achtelfinale hatte wegen einer Knöchelverletzung aufgegeben.

“Ich habe heute gut gespielt”, erklärte Nadal. Lopez hatte nur das Eröffnungs-Game für sich entschieden. Nadal trifft nun doch überraschend auf den als Nummer sechs geführten Nikolaj Dawydenko, der Russe besiegte den zweitgereiht gewesenen Serben Novak Djokovic 4:6,6:4,7:6 (1). Beim Masters-Cup 2008 in der gleichen Halle hatte sich der Serbe in diesem Duell zweimal durchgesetzt, darunter im Endspiel. Es war Djokovic’ erste Niederlage auf chinesischem Boden nach zehn Siegen en suite.

Im Doppel-Halbfinale zogen die Österreicher Julian Knowle/Jürgen Melzer gegen die auf Position sechs geführten Polen Mariusz Fyrstenberg/Marcin/Matkowski (POL-6) mit 1:6,4:6 den Kürzeren. Im ersten Satz hatte das ÖTV-Duo nur 13 Punkte geholt. Es war die erste Niederlage von Knowle/Melzer nach sieben Siegen en suite, in der vergangenen Woche hatten sie ja in Tokio den Titel geholt. Ihre kleine Chance auf Erreichen des Masters-Cups ist noch intakt.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Nadal und Dawydenko in Shanghai um Titel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen