Nadal holte sich fünften Titel bei French Open

Der Spanier damit wieder die Nummer eins der Welt
Der Spanier damit wieder die Nummer eins der Welt ©APA (epa)
Rafael Nadal hat zum insgesamt fünften Mal die French Open in Paris gewonnen. Der Spanier wurde seine Favoritenrolle in Paris eindrucksvoll gerecht und schlug den Schweden Robin Söderling im Finale am Sonntag glatt 6:4,6:2,6:4. Der 24-jährige "Sandplatz-König" löst den Schweizer Roger Federer damit wieder als Nummer eins der Tennis-Weltrangliste ab.
So jubelte der Triumphator

Söderling hatte Nadal im Vorjahr dessen bisher einzige Niederlage in nun 39 Partien in Roland Garros zugefügt. Im diesjährigen Endspiel erwies sich Nadal aber als unantastbar. Nur Björn Borg, der 1974 und 1975 und von 1978 bis 1981 insgesamt sechs Mal triumphierte, hat nun in Paris noch einen Erfolg mehr zu Buche stehen als Nadal. Der Spanier kassierte für seinen insgesamt siebenten Grand-Slam-Titel die Siegesprämie von 1,12 Millionen Euro.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Nadal holte sich fünften Titel bei French Open
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen