Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NADA bietet Personal für Contact-Tracing an

25 Mitarbeiter haben sich freiwillig gemeldet.
25 Mitarbeiter haben sich freiwillig gemeldet. ©APA/ROBERT JAEGER
Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) bietet Personal für das Contact-Tracing in Österreich an. Rund 25 Mitarbeiter haben sich freiwillig gemeldet.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Nationalen Anti Doping Agentur erweitern vorübergehend ihren Tätigkeitsbereich. Die Dopingkontrollore und Vortragenden werden unterstützende Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Contact Tracing wahrnehmen, gab die NADA am Freitag bekannt. Man habe nach Abstimmung mit dem Sportministerium sowie dem Gesundheits- und Innenministerium die Möglichkeit dafür geschaffen. Rund 25 Personen haben sich dafür bereits freiwillig gemeldet.

Kosten trägt die NADA

"Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken, die sich freiwillig gemeldet haben, um ihren Beitrag in dieser herausfordernden Zeit zu leisten. Die NADA Austria fühlt sich verpflichtet, einen solidarischen Beitrag bei der Bewältigung der Covid-19 Pandemie zu leisten", sagte NADA Austria Geschäftsführer Michael Cepic. Die Kosten trägt die NADA Austria, die Zuteilung erfolgt durch den jeweiligen Krisenstab der Bundesländer.

>> Alle Corona-Meldungen

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • NADA bietet Personal für Contact-Tracing an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen