Nachtschwärmer retteten Familie vor Feuer

Zwei Nachtschwärmer haben Samstag früh eine Familie im oberösterreichischen Bezirk Schärding vor Flammen gerettet.

Die zwei Burschen, die auf dem Nachhauseweg von einem Ball waren, sahen von ihrem Auto aus einen Feuerschein. Sofort setzten sie einen Notruf ab und läuteten die Bewohner eines an den Brand angrenzenden Wohnhauses aus dem Schlaf. Der Besitzer und seine beiden sieben- und elf Jahre alten Kinder konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Aussendung am Samstag.

Kurz nach 3.00 Uhr fuhren die Jugendlichen mit dem Auto an dem Bauernhof vorbei. Dabei sahen sie, dass aus dem Dachstuhl eines ehemaligen Stallgebäudes Flammen schlugen. Laut Aussendung der Polizei bedrohten die Flammen aufgrund von starkem Ostwind das direkt angrenzende Wohnhaus. Der Vater und seine Kinder schliefen. Die Mutter arbeitete bei der Ballveranstaltung, von der die Jugendlichen gerade gekommen waren, berichtete ein Feuerwehrmann der Feuerwehr Eggerding.

Beim Eintreffen der rund 120 Feuerwehrmänner stand der alte Stall schon in Vollbrand, er wurde völlig zerstört. Ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden. Die Erhebungen zur Ursache des Feuers liefen am Samstag noch. Möglicherweise brach der Brand im Stallgebäude im Bereich der dort eingebauten Hackschnitzelheizung aus, so die Sicherheitsdirektion.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Nachtschwärmer retteten Familie vor Feuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen