Nachlass des Architekten Erich Mendelsohn online

Der Nachlass von Erich Mendelsohn (1887-1953), einem Wegbereiter der architektonischen Moderne, ist nun in einem digitalen Archiv online abrufbar. Im Mittelpunkt stehe der jahrzehntelange Briefwechsel mit seiner Frau Luise, teilte die Berliner Kunstbibliothek am Freitag mit. Die mehr als 2.700 Briefe wurden bisher getrennt in Berlin sowie im Getty Research Institute in Los Angeles aufbewahrt.


Die Briefe gäben einen Einblick in die Arbeitsweise und Ideenwelt des Architekten und dokumentierten gleichzeitig die Ereignisse und Schicksale in der Zeit der beiden Weltkriege, hieß es weiter. Mendelsohn arbeitete als Architekt zunächst in Berlin, bevor er 1933 aus Nazi-Deutschland emigrierte. Er realisierte zahlreiche Projekte in Palästina, Norwegen, Spanien, England und den USA. 1953 starb er.

Für das neue digitale Archiv wurden die Bestände zusammengeführt, digitalisiert und transkribiert und sind nun online einsehbar. Die Reproduktionen hätten in Buchform einen Umfang von 11.000 Seiten.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Nachlass des Architekten Erich Mendelsohn online
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen