Nach versuchtem Tankstellenraub flüchtete der Täter ohne Beute

Der Täter in Wien-Hietzing musste die Tankstelle ohne Beute fluchtartig verlassen.
Der Täter in Wien-Hietzing musste die Tankstelle ohne Beute fluchtartig verlassen. ©ConocoPhillips Austria GmbH (Sujet)
Am Freitag gegen 05.00 Uhr Früh versuchte ein bis jetzt noch unbekannter Mann eine Tankstelle in Wien-Hietzing zu überfallen. Er bedrohte den Angestellten mit einer Pistole, musste nach Auslösen des Alarms jedoch ohne Beute wieder flüchten.

Am 18.Oktober gegen 05.00 Uhr betrat ein Mann eine Tankstelle in Wien-Hietzing und bedrohte den Kassier mit einer Pistole. Er forderte den Angestellten auf, ihm das Bargeld zu geben. Da der Tankwart jedoch den Alarmknopf betätigte und dies auch dem Täter mitteilte, flüchtete der Verdächtige ohne Beute aus der Tankstelle. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Unbekannter Mann bedrohte Tankwart mit Pistole

Der bis jetzt noch unbekannte Mann wurde wie folgt beschrieben: dünne Statur, zwischen 25-30 Jahre alt und circa 195 Zentimeter groß. Er trug bei dem versuchten Übefall eine dunkle Jacke, dunkle Jeans und eine dunkle Haube. Eine Sofortfahndung der Polizei verlief negativ.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Nach versuchtem Tankstellenraub flüchtete der Täter ohne Beute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen