Nach Tragödie in Frankfurt: So sicher fühlen sich Vorarlberger am Bahnhof

©VOL.AT/Mayer
Nach der Tragödie am Frankfurter Bahnhof, bei der ein Achtjähriger ums Leben kam, stellt sich die Frage nach der Sicherheit auch in Vorarlberg. VOL.AT hat nachgefragt, wie sicher sich Vorarlberger am Bahnhof fühlen.
Sicherheit bei Vorarlbergs Bahnhöfen
Trauer am Frankfurter Bahnhof

Auch in Vorarlbergs ist das Sicherheitsgefühl an Bahnhöfen nach der Zug-Tragödie in Frankfurt etwas abgeschwächt, auch wenn es sich im Fall von Frankfurt aus Sicht der ÖBB ganz klar um die Tat eines irren Einzeltäters handelt. Von den Befragten gab der Großteil an, sich an Bahnhöfen "relativ sicher" zu fühlen. Alle Teilnehmer der Umfrage zeigten sich betroffen vom tragischen Schicksal des Achtjährigen, einige gaben aber an, so etwas könne überall passieren. Einer der Umfrageteilnehmer gab an, die Tat trage zu seiner Unsicherheit bei. Zwei junge Damen gaben zu, sich abend alleine am Bahnhof unwohl zu fühlen, ansonsten seien die Bahnhöfe in Vorarlberg ihrem Gefühl nach relativ sicher.

So sicher sind Vorarlbergs Bahnhöfe

Wie sicher sind Vorarlbergs Bahnhöfe? Diese Frage stellt sich nach der Horror-Tat am Bahnhof in Frankfurt. Redakteurin Mirjam war vor Ort am Bahnhof Dornbirn und hat die Situation dort genauer unter die Lupe genommen.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Nach Tragödie in Frankfurt: So sicher fühlen sich Vorarlberger am Bahnhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen