Nach tödlichem Unfall auf A1 in OÖ blieb Zierkappe zurück

Nach einem Unfall mit zwei Todesopfern Dienstag früh auf der Westautobahn (A1) im Bereich von Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) hofft die Polizei auf Hinweise. Das Fahrzeug des flüchtigen Lenkers verlor eine Zierkappe und müsste rechts hinten bei der Stoßstange und bei der Rückleuchte beschädigt sein.

Laut Zeugenaussagen war auf dem weißen Transporter keine Firmenaufschrift angebracht. Das teilte die Sicherheitsdirektion am Nachmittag in einer Presseaussendung mit.

Bei dem Unfall wurden ein 32-jähriger Mann und seine 56-jährige Mutter aus dem Bezirk Vöcklabruck um 6.15 Uhr vom Wagen von der Fahrbahn katapultiert und getötet. Ein 39 Jahre alter Lenker wurde ebenfalls erfasst und schwer verletzt. Die drei waren nach Unfällen aus ihren Fahrzeugen gestiegen und hatten auf die Polizei gewartet.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Nach tödlichem Unfall auf A1 in OÖ blieb Zierkappe zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen