Nach Sturz aus Fenster in NÖ: Einjährige auf dem Weg der Besserung

Das Mädchen stürzte vier Meter in die Tiefe.
Das Mädchen stürzte vier Meter in die Tiefe. ©APA/Georg Hochmuth
Nachdem eine Einjährige aus Gutenbrunn vier Meter tief aus einem Fenster stürzte, ist das Mädchen nun auf dem Weg der Besserung. Sie dürfte in den nächsten Tagen die Intensivstation verlassen können.
Wiener Ärzte zuversichtlich
Einjährige stürzte in NÖ aus dem Fenster

Eine Einjährige aus Gutenbrunn (Gemeinde Herzogenburg, Bezirk St. Pölten-Land) dürfte nach dem Sturz aus dem Kinderzimmerfenster auf dem Weg der Genesung sein, sagte am Sonntag eine Sprecherin des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV). Das Mädchen befinde sich nicht mehr in künstlichem Tiefschlaf und werde in den kommenden ein oder zwei Tagen die Intensivstation verlassen können.

Mädchen stürzte vier Meter tief aus dem Fenster

Das Kleinkind war Samstagfrüh aus dem Fenster seines Kinderzimmers knapp vier Meter in die Tiefe auf die geschotterte Garageneinfahrt des Einfamilienhauses gefallen, nachdem die Mutter kurz den Raum verlassen hatte. Laut Polizei werde es noch "einige Zeit" dauern, bis der genaue Unfallhergang ermittelt werden könne. Das Wohl des Kindes und der Familie habe derzeit Priorität vor einer Befragung der Eltern, so ein Polizeisprecher.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Nach Sturz aus Fenster in NÖ: Einjährige auf dem Weg der Besserung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen