AA

Nach Stromschlag auf ÖBB-Gelände: 16-Jähriger weiter auf Intensivstation im AKH

Der 16-Jährige befindet sich weiter auf der Intensivstation im AKH.
Der 16-Jährige befindet sich weiter auf der Intensivstation im AKH. ©APA/Canva
Nach einem Unfall auf einem ÖBB-Gelände in Wien-Penzing befindet sich ein 16-Jähriger noch immer in Lebensgefahr.
16-Jähriger erlitt Stromschlag

Der Bursche war mit einer Gruppe Jugendlicher am Montagnachmittag in das Gelände eingestiegen, kletterte auf einen abgestellten Zug und geriet in die Hochspannungsleitung. Ein Hubschrauber flog ihn mit schweren Verbrennungsverletzungen in das AKH. Wie das Spital der APA Donnerstag mitteilte, bestehe bei ihm weiter "ein lebensbedrohlicher Zustand".

16-Jähriger nach Stromschlag bei Wiener ÖBB-Areal weiter in Lebensgefahr

Wie die fünf Teenager am Montag in das Bahngelände in der Deutschordenstraße kamen, ist noch unklar. Die Freunde des 16-Jährigen alarmierte dann gegen 16.30 Uhr die Rettung.

Die ÖBB warnten in diesem Zusammenhang, dass das unerlaubte Betreten von Bahnanlagen nicht nur "strengstens verboten" sondern auch "lebensgefährlich" sei.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Nach Stromschlag auf ÖBB-Gelände: 16-Jähriger weiter auf Intensivstation im AKH
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen