Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Nötigung: Polizei Wien stieß zufällig auf Cannabisaufzucht und Waffen

Nur zufällig stieß die Wiener Polizei auf eine Cannabisaufzucht und diverse Waffen.
Nur zufällig stieß die Wiener Polizei auf eine Cannabisaufzucht und diverse Waffen. ©APA (Sujet)
Die Polizei ist am Dienstag nach einer Anzeige wegen Nötigung zufällig auf eine Cannabisaufzucht mit 25 Pflanzen in Wien-Donaustadt gestoßen. Bei fanden die Beamten auch noch eine Schreckschusspistole, eine Schrotflinte und einen Schlagring. Der 33-jährige Wohnungsinhaber wurde angezeigt.

Eigentlich war die Polizei zu dem Verdächtigen am Rennbahnweg gekommen, weil ein 55-Jähriger zuvor angeben hatte, am Sonntag im Zuge eines Streits von dem Mann mit einer Pistole bedroht worden zu sein. Der Grund für die Auseinandersetzung dürfte laut Polizei auch einen Suchtgifthintergrund gehabt haben.

LPD Wien

Der 33-Jährige bestritt die Vorwürfe. Er wurde wegen schwerer Nötigung und wegen des Besitzes verbotener Waffen trotz aufrechten Waffenverbots angezeigt.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Nach Nötigung: Polizei Wien stieß zufällig auf Cannabisaufzucht und Waffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen