Nach Messerattacke auf Asylwerber in NÖ: Bruder in U-Haft

Gegen den Jugendlichen wird wegen Mordversuchs ermittelt.
Gegen den Jugendlichen wird wegen Mordversuchs ermittelt. ©APA (Sujet)
Über jenen 17-Jährigen, der seinen Bruder am Montag in Wimpassing mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben soll, wurde nun die U-Haft verhängt.
Bruder festgenommen
Messerattacke auf Asylwerber

Über einen 17-Jährigen, der am Montagabend in Wimpassing (Bezirk Neunkirchen) seinen um ein Jahr älteren Bruder durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt haben soll, ist die U-Haft verhängt worden. Die Frist läuft bis zum 6. November, teilte Birgit Borns, Sprecherin des Landesgerichts Wiener Neustadt, am Donnerstag auf APA-Anfrage mit. Gegen den Syrer wird wegen Mordversuchs ermittelt.

Messerattacke im Bezirk Neunkirchen: 17-Jähriger in U-Haft

Der Asylwerber erlitt Verletzungen an der Lunge und musste auf der Intensivstation des Landesklinikums Wiener Neustadt behandelt werden.

Ursprünglich waren die Ermittler von einem unbekannten Täter ausgegangen, der geflüchtet war. In seiner Befragung belastete aber das Opfer seinen Bruder. Der Verdächtige gab laut Staatsanwaltschaft schließlich zu, dem 18-Jährigen im Rahmen eines Streits eine Stichwunde zugefügt zu haben.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Nach Messerattacke auf Asylwerber in NÖ: Bruder in U-Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen