Nach Meldung von Tierquälerei: Festnahme in Wien Floridsdorf

Der alkoholisierte Mann wurde in Wien Floridsdorf festgenommen.
Der alkoholisierte Mann wurde in Wien Floridsdorf festgenommen. ©APA/Barbara Gindl
Am Montagabend wurde die Polizei von einem Mann in der Ruthnergasse in Wien Floridsdorf alamiert, nachdem er mit zwei unbekannten Frauen eine Auseinandersetzung hatte. Der Mann behauptete, die beiden Frauen sollen seinen Hund mit Füßen getreteten haben.

Am Montag den 25.06.2018 gegen 20:00 wurde die Polizei von einem 45-jährigen Mann verständigt. Dieser hatte eine Auseinandersetzung mit zwei unbekannten Frauen, die seinen Hund mit den Füßen getreten haben sollen. Als die Polizei eintraf, hatten die beiden Frauen den Einsatzort bereits verlassen. Der Mann, der die Polizei verständigte, war jedoch alkoholisiert und aufgebracht. Er konnte nach längerem Zureden nicht beruhigt werden und beleidigte stattdessen die Beamten.

Mann in Wien Floridsdorf war mit Messer bewaffnet

Bei dem österreichischen Staatsbürger, wurden 1,5 Promille Alokohol gemessen. Da der 45-jährige sein Verhalten nicht eindämmte, wurde dieser wegen gefährlicher Drohung mit dem Tode festgenommen. Es konnte ein Messer und ein Pfefferspray bei dem Mann sichergestellt werden. Gegen ihn wurde ein vierwöchiges Waffenverbot verhängt. Der Hund, der keine offensichlichen Verletzungen aufgewiesen hatte, wurde der Tierrettung übergeben.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Nach Meldung von Tierquälerei: Festnahme in Wien Floridsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen