Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Maurer-Urteil: Crowdfunding-Initative erfolgreich

©ABD0062_20181015 - WIEN - …STERREICH: Ex-GrŸne-Abg. Sigrid Maurer am Montag, 15. Oktober 2018, wŠhrend der PK "Hass im Netz ? nŠchste Schritte" in Wien. - FOTO: APA/GEORG HOCHMUTH
In der Nacht auf Dienstag konnte die Crowdfunding Initiative "Rechtshilfefonds gegen Hass im Netz" das erste Etappenziel von 50.000 Euro erreichen.
Crowdfunding ins Leben gerufen

Der “Rechtshilfefonds gegen Hass im Netz” hat in der Nacht auf Dienstag das erste Etappenziel von 50.000 Euro übersprungen. In der Früh hielt das von der ehemaligen Grünen-Abgeordneten Sigrid Maurer und dem Verein ZARA ins Leben gerufene Crowdfunding-Projekt bei mehr als 68.000 Euro.

Crowdfunding-Ziel sind 100.000 Euro

Mit den ersten 50.000 Euro soll ein “worst case”-Szenario bei dem Rechtsstreit zwischen Maurer und dem Besitzer eines Craft-Beer-Geschäfts, der ihr obszöne Meldungen geschickt haben soll, abdeckt werden. Maurer wurde bei dem Prozess – nicht rechtskräftig – wegen übler Nachrede schuldig gesprochen.

Insgesamt wird ein Ziel von 100.000 Euro angestrebt. Mit der Summe soll der Ausbau der rechtlichen Beratung bei Hass im Netz und ein Fonds zur Finanzierung weiterer Klagen von Betroffenen unterstützt werden.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nach Maurer-Urteil: Crowdfunding-Initative erfolgreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen