Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Kündigungen in der SPÖ: Doskozil will helfen

Doskozil möchte nach den Kündigungen in der Bundes-SPÖ den Betroffenen helfen.
Doskozil möchte nach den Kündigungen in der Bundes-SPÖ den Betroffenen helfen. ©APA/ROBERT JAEGER
Wenn es für die Betroffenen passt, könnten "zwei bis drei" der gekündigten SPÖ-Mitarbeiter im Burgenland aufgenommen werden.
Rendi-Wagner verteidigt Sparkurs
SPÖ kündigt Mitarbeiter

"Zwei bis drei" der von der Bundes-SPÖ über die bevorstehende Kündigung informierten Mitarbeiter könnten im Burgenland aufgenommen werden, "wenn es für die Mitarbeiter passt", so der Sprecher von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ), Herbert Oschep, am Sonntag zur APA.

Aufnahme von "zwei bis drei" SPÖ-Mitarbeitern möglich

"Wir sind finanziell gut und solide aufgestellt und wir stehen zu unserer Verantwortung", stellte Oschep fest. "Wir sind Sozialdemokraten und wollen daher eine gute und nachhaltige Lösung für die Betroffenen", betonte der LH-Sprecher.

Doskozil habe "großen Druck gemacht, dass man hier ordentlich mit den Mitarbeitern umgeht."

Kaiser will neue Stelle in der Löwelstraße

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) hat am Sonntag eine neue Idee aufgebracht, wie man die zur Kündigung angemeldeten Mitarbeiter der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle unterbringen könnte. Er tritt in der "Kleinen Zeitung" für eine Koordinationsstelle der Bundesländer in der Löwelstraße ein, die dann auch von den Landesorganisationen mitfinanziert werden könnte.

Einen entsprechenden Vorschlag will er in den SPÖ-Gremiensitzungen am 9. Dezember einbringen, bei denen das angekündigte Sparpaket beschlossen werden soll: "Damit würden wir auch endlich eine zeitgemäße und dringend notwendige Verbesserung der strategisch kommunikativen Koordination erreichen", glaubt Kaiser.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Nach Kündigungen in der SPÖ: Doskozil will helfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen