Nach Halloween-Streich: Jugendlicher verletzte Polizisten in Wien-Floridsdorf

Die Jugendlichen bewarfen das Auto des Polizisten mit Eiern.
Die Jugendlichen bewarfen das Auto des Polizisten mit Eiern. ©pixabay.com
Mehr als einen Halloweenstreich führten Jugendliche gestern in Wien-Floridsdorf auf. Als sie von einem Polizisten angesprochen wurden, zog einer eine Waffe.

Der Vorfall trug sich gegen 18.00 Uhr in der Prager Straße zu, als der Polizist auf der Höhe der Autokaderstraße unterwegs war. Die Gruppe, aus der die rohen Eier geworfen wurden, bestand nach Angaben von Polizeisprecher Daniel Fürst aus je drei Mädchen und Burschen. Während sich fünf von ihnen zunächst davonmachten, als der Autofahrer sie zur Rede stellen wollte, zog ein 14-Jähriger eine Waffe.

Bub zog Spielzeugwaffe

Selbst als der Beamte ihn darauf hinwies, dass er Polizist sei, ignorierte der Bursch die Aufforderung, die Waffe auf den Boden zu legen. Gegen seine Entwaffnung wehrte er sich heftig und letztlich vergeblich, indem er dem Polizisten ins Gesicht schlug. Die vermeintlich echte Waffe wurde später von Kollegen des Beamten sichergestellt, die von einem Zeugen alarmiert worden waren. Der 14-Jährige wurde angezeigt.

 

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Nach Halloween-Streich: Jugendlicher verletzte Polizisten in Wien-Floridsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen