Nach Freigang getürmter Häftling stellt sich im Burgenland der Polizei

In Wien geflohener Freigänger stellt sich im Burgenland
In Wien geflohener Freigänger stellt sich im Burgenland ©APA
Statt vom Freigang ins Gefängnis zurückzukehren, hat sich am Wochenende ein Häftling der Justizanstalt Wien-Simmering aus dem Staub gemacht. Am Dienstag, 18.06., sah er seinen Fehler ein und stellte sich im Burgenland der Polizei.

Am Dienstag erschien ein 24-Jähriger, der nach seinem Freigang am Wochenende nicht mehr in die Justizanstalt Wien-Simmering zutückgekehrt ist, in der Polizeiinspektion Oberwart und stellte sich.

Späte Einsicht bei dem Häftling

Den Beamten sagte der überfällige Freigänger, er hätte eingesehen, dass er einen “Blödsinn” gemacht habe, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Der 24-Jährige befindet sich wegen mehrfacher Körperverletzung in Haft. Nachdem er am Sonntag nicht in die Justizanstalt zurückgekehrt war, hatte ihn die Polizei bereits zur Fahndung ausgeschrieben. Der Mann wurde in die Justizanstalt Simmering zurückgebracht. Dort sitzt er nun den Rest seiner Strafe ab.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Nach Freigang getürmter Häftling stellt sich im Burgenland der Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen