Nach Crash mit Totalschaden nahe Graz fehlt vom Lenker jede Spur

©© Bilderbox
Ein Auto mit Totalschaden hat ein Unbekannter am Montag in der Nähe von Graz nach einem Unfall zurückgelassen: Als die Feuerwehr beim Wrack eintraf, fehlte vom Lenker jede Spur.

Eine Suche mit der Wärmebildkamera der Polizei brachte keinen Erfolg. Es sei davon auszugehen, dass der Verunfallte von einem anderen Fahrzeug mitgenommen worden war, so die Freiwillige Feuerwehr Judendorf-Straßengel am Dienstag.

Der Lenker war gegen 18.45 Uhr mit seinem Ford bei der Abfahrt Judendorf-Straßengel von der L302 abgekommen und gegen eine Lichtsäule und eine Leitplanke gekracht. Dabei wurde die rechte Vorderachse und die rechte Vordertür herausgerissen. Die alarmierte Feuerwehr musste zahlreiche auf der Fahrbahn liegende Autoteile wegräumen, während die Polizei nach dem Lenker suchte. Nach etwa 15 Minuten wurde die Suche jedoch abgebrochen. Bis Dienstagvormittag hatte sich der Lenker noch nicht bei der Exekutive gemeldet.

  • VIENNA.AT
  • Steiermark
  • Nach Crash mit Totalschaden nahe Graz fehlt vom Lenker jede Spur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen