Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Bankraub in Wien-Floridsdorf: 29-Jähriger festgenommen

Nach einem Bankraub am 23. September in Floridsdorf ist ein 29-jähriger Verdächtiger festgenommen worden. Nach Hinweise aus der Bevölkerung konnten Kriminalisten den mutmaßlichen Täter ausforschen - und erwarteten ihn in der Nacht auf Montag am Wiener Westbahnhof.

Schließlich sei der Mann u. a. von seiner Familie “überzeugt” worden, sich selbst zu stellen, so Oberstleutnant Thomas Stecher von der Kriminaldirektion 1 zur APA.

Der 29-Jährige soll vergangenen Dienstagmittag eine Filiale der Niederösterreichischen Landesbank in der Schlosshofer Straße 53 überfallen haben. Der Mann flüchtete mit Bargeld, darunter auch einem Alarmpaket. Nach der Veröffentlichung eines Fotos aus der Überwachungskamera und einer ausgeschriebenen Belohnung von 2.000 Euro gingen mehrere Hinweise bei der Exekutive ein, die daraufhin auch das nahe der Wohnung des Verdächtigen abgestellte Fluchtauto fand. Im Pkw sei das Alarmpaket explodiert, entsprechende Spuren habe man sichergestellt, so Stecher.

Nach der Ausforschung des 29-Jährigen erwartete man seine Ankunft in der Nacht auf Montag am Wiener Westbahnhof. Der Zug, mit dem der 29-Jährige anreisen sollte, habe Verspätung gehabt – der Verdächtige sei aber schließlich von selbst zur Polizei gekommen, erklärte der Ermittler. Motiv sollen Spielschulden gewesen sein.

Bankraub in Wien-Floridsdorf – Räuber ist flüchtig



Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Nach Bankraub in Wien-Floridsdorf: 29-Jähriger festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen