Mutmaßlicher Fahrraddieb in Wien-Donaustadt stellte sich

Der mutmaßliche Täter stellte sich.
Der mutmaßliche Täter stellte sich. ©APA
Bereits am 3. Oktober beobachteten Zeugen einen mutmaßlichen Fahrraddieb rund um den Kagraner Platz in Wien-Donaustadt. Der junge Mann hat sich heute gestellt.

Anfang Oktober 2018 observieren vier unbekannte Männer bei der Wagramer Straße 147 einen Fahrradabstellplatz. Danach nahm einer von ihnen einen Bolzenschneider aus einer Tasche und begann, an einem Fahrradschloss zu hantieren. Ein Zeuge machte einige Fotos der Tat und forderte die Männer auf, zu verschwinden. Die Tatverdächtigen lachten und entfernten sich ohne Beute vom Tatort.

Zweiter Fahrraddiebstahl in Wien-Donaustadt

Kurze Zeit später beobachtete ein anderer Zeuge den – wie sich später herausstellte – selben Tatverdächtigen, wie er in der Saikogasse in Wien-Donaustadt an einem Fahrrad hantierte, das an einer Laterne angekettet war. Der Mann sprach den mutmaßlichen Dieb ebenfalls an. Der setzte sich auf das gestohlene Fahrrad und flüchtete in Richtung Johann-Zak-Weg.

Der mutmaßliche Täter hat sich am Mittwoch kurz nach der Veröffentlichung der Fahndungsfotos gestellt. Es handelt sich um einen 16-jährigen Teenager aus Rumänien, der freiwillig in die Inspektion Pasettigasse kam. Nach den Mittätern wird noch gesucht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Mutmaßlicher Fahrraddieb in Wien-Donaustadt stellte sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen