Mutmaßlicher Einbrecher in Wien-Favoriten gestellt

Der Diensthund "Akkon" konnte den Verdächtigen lokalisieren.
Der Diensthund "Akkon" konnte den Verdächtigen lokalisieren. ©LPD Wien
Am Donnerstag konnte ein Zeuge einen mutmaßlichen Einbrecher in Wien-Favoriten beobachten. Er wurde festgenommen.

Ein 24-Jähriger hat in der Nacht auf Freitag mit drei Promille intus in Wien-Favoriten einen Einbruch bei einem Telekommunikationsgeschäft verübt und ist wohl ob der wenig subtilen Vorgangsweise aufgeflogen. Ein Zeuge beobachtete den Mann und verständigte die Polizei. Der Schwerbetrunkene versuchte sich vor den Beamten zu verstecken. Doch Polizeihund "Akkon" stöberte ihn auf und benötigte ob der Alkoholausdünstung des Verdächtigen wohl keine besonders gute Nase dafür.


Diensthund "Akkon" konnte Verdächtigen lokalisieren

Gegen 23.40 Uhr wurden Beamte von einem Zeugen alarmiert. Dieser hat beobachtet, wie ein Mann sich durch ein eingeschlagenes Fenster im Bereich der Favoritenstraße in Wien-Favoriten ins Innere eines Geschäfts begeben haben soll.

Die Polizisten konnten einen Mann im Geschäft wahrnehmen und sprachen mit gezogener Waffe den Tatverdächtigen an. Dieser versuchte sich anschließend zu verstecken. Mit Unterstützung der Bereitschaftseinheit Wien wurde das Geschäft von außen gesichert und auf Beamte der WEGA sowie der Polizeidiensthundeeinheit zugewartet. Der Diensthund „Akkon“ konnte den Tatverdächtigen im Geschäft lokalisieren, anschließend erfolgte die Festnahme durch die WEGA.

Im Polizeigewahrsam wurde dann festgestellt, dass der 24-Jährige drei Promille Alkohol im Blut hatte. Die Ermittlungen laufen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Mutmaßlicher Einbrecher in Wien-Favoriten gestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen