Mutmaßlicher Dieb mit Schlagring und Schreckschusspistole im Wachzimmer

Der 18-jährige Aggressor befindet sich in Haft.
Der 18-jährige Aggressor befindet sich in Haft. ©APA (Symbolbild)
Ein mutmaßlicher Mopeddieb bedrohte Polizisten bei der Vernehmung in Wien-Favoriten mit dem Umbringen. Er befindet sich in Haft.
Die sichergestellten Waffen

In den Nachstunden des 12. Mai 2016 wurde das Moped eines 18-Jährigen in der Buchengasse im 10. Bezirk gestohlen. Mehrere seiner Freunde erkannten am nächsten Tag sein Fahrzeug mit einem fremden Mann als Lenker wieder. Beamte konnten den Tatverdächtigen rasch ausforschen und begaben sich mit dem ebenfalls 18-Jährigen in die Polizeiinspektion Zohmanngasse.

Während der Einvernahme begann der mutmaßliche Dieb, die Polizisten wüst zu beschimpfen und drohte drei Beamten mit dem Umbringen. Danach holte der 18-Jährige mit der Faust zum Schlag aus. Die Beamten waren jedoch schneller und konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen.

Bei einer Personendurchsuchung wurde ein Schlagring und eine Schreckschusswaffe sichergestellt. Gegen den Beschuldigten wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er befindet sich in Haft.

>> Mehr News aus Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Mutmaßlicher Dieb mit Schlagring und Schreckschusspistole im Wachzimmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen