Mutmaßlicher Dieb am Wiener Hauptbahnhof gefasst

Die Polizei nahm den Mann fest.
Die Polizei nahm den Mann fest. ©APA
Die Wiener Polizei konnte am Donnerstag am Wiener Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Dieb festnehmen. Der Mann soll für mehrere Diebstähle in Zügen verantwortlich sein.

Die Wiener Polizei hat am Donnerstag einen 44-jährigen Serientäter geschnappt, der in den vergangenen Monaten im Wiener Raum zumindest 19 Diebstähle in Zügen verübt hat. Laut Polizeisprecher Marco Jammer ging der Mann dabei wohldurchdacht vor. Er recherchierte immer, wann ein Zug einen etwas längeren Aufenthalt in einer Station hatte, und wartete gut getarnt mit Kopfbedeckung und Mund-Nasen-Schutz im Bahnhof auf die jeweilige Garnitur.

Gepäckstücke aus Zügen gestohlen

Er stieg in den Zug und beobachtete Passagiere, die unachtsam in Bezug auf ihre Habseligkeiten waren. Ging beispielsweise ein potenzielles Opfer auf die Toilette, schnappte er sich deren Tasche und stieg wieder aus dem Zug. Den Inhalt der gestohlenen Taschen räumte er auf den Bahnhofstoiletten gleich in eine eigene Tasche um und ließ das gestohlene Behältnis zurück. Insgesamt richtete er so einen Schaden von rund 25.000 Euro an

Einem misslungenen Diebstahl am 15. Februar ist es zu verdanken, dass die Beamten des Stadtpolizeikommandos Favoriten den libyschen Staatsbürger letztlich erwischten. Eine Frau merkte in einem Zug, dass der Täter ihr die Handtasche stehlen wollte, und setzte sich zur Wehr. Sie riss dem 44-Jährigen die Maske und die Kopfbedeckung herunter. So bekamen die Ermittler ein brauchbares Foto des Mannes.

Verdächtiger einschlägig verurteilt

Am Donnerstag starteten sie am Hauptbahnhof eine Schwerpunktaktion, die dem Dieb galt. Der Mann wurde auf frischer Tat ertappt. Die Beamten fanden bei ihm eine neuwertige Tasche, die er offenbar noch nicht geplündert hatte. Darin befanden sich teure Kopfhörer eines US-Unternehmens und zweimal 100 Schweizer Franken. Den Polizisten gegenüber wies er sich mit italienischen Dokumenten - Führerschein und Personalausweis - aus, beides Totalfälschungen. Außerdem hatte er einen Pfefferspray bei sich.

Der 44-Jährige wurde wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls und der Urkundenfälschung angezeigt und in eine Justizanstalt gebracht. Er weist außerdem einschlägige Vorverurteilungen auf. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, die Polizei schließt nicht aus, dass er weitere Diebstähle verübt hat auch in anderen Teilen Österreichs aktiv war.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Mutmaßlicher Dieb am Wiener Hauptbahnhof gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen