Mutmaßliche Autoeinbrecher in Wien-Neubau erwischt

Die beiden wurden von einem Zeugen beobachten und von der Polizei schließlich angehalten.
Die beiden wurden von einem Zeugen beobachten und von der Polizei schließlich angehalten. ©APA/TECHT/FOHRINGER
Am Donnerstag konnte ein Zeuge zwei mutmaßliche Autoeinbrecher beobachten. Die Wiener Polizei konnte die beiden rasch anhalten.

Gegen 9.15 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei. Er hatte zwei verdächtige Männer in der Lindengasse in Wien-Neubau beobachtet. Diese blickten in Innenräume von geparkten Pkw und wirkten, als würden sie diese zu öffnen versuchen. Die Beamten konnten die beiden Männer im Alter von 17 und 19 Jahren in der Stollgasse anhalten. Die beiden hatten Einbruchswerkzeug und einen Störsender dabei. Mit einem Störsender kann die Funkverbindung zwischen Autoschloss und der Fernbedienung unterbrochen werden. So würden die Opfer glauben, ihr Auto versperrt zu haben, die Türen wären aber noch offen.

Männer auf freiem Fuß angezeigt

Die Männer, beide lybische Staatsangehörige, wurden wegen versuchten Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Da gegen einen der beiden Tatverdächtigen bereits ein Festnahmeauftrag des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl bestand, wurde dieser in ein Polizeianhaltezentrum gebracht. Um Autoeinbrüche zu verhindern, riet die Polizei in einer Aussendung dazu, keine Wertgegenstände sichtbar im Auto liegen zu lassen, zu überprüfen, ob das Fahrzeug tatsächlich versperrt ist und ob die Schlösser noch funktionstüchtig sind.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Mutmaßliche Autoeinbrecher in Wien-Neubau erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen