Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musical "Mamma Mia!" erneut in Wien

Die ABBA-Revue erntet auch drei Jahre nach letztem Gastspiel in der Stadthalle wieder stehende Ovationen. Bilder: "Mamma Mia" - Die Aftershow-Party 

Seit 1999 ist das ABBA-Musical “Mamma Mia!” weltweit zu sehen, mehr als 30 Millionen Menschen haben die seichte und größtenteils ironiefreie Feel-Good-Huldigung der schwedischen Popgrößen bereits bewundert. Im vergangenen Jahr wurde schließlich die Verfilmung nicht nur in Österreich zum riesigen Kassenerfolg. Was das Geheimnis der Produktion ist, darf man sich nun auch wieder in Wien fragen: Bis 22. Februar ist das Musical – drei Jahre nach dem ersten Gastspiel – in einer der zehn lizenzierten Fassungen erneut in der Stadthalle zu erleben.

Wie schon rund um den Jahreswechsel 2005/06, als mehr als 100.000 Zuschauer 45 ausverkaufte Vorstellungen in der damals neu eingeweihten Halle F besuchten, durfte man sich nach der gestrigen Premiere der Wiederaufnahme wieder ziemlich wundern, weswegen am Schluss alle stehend applaudieren und zum choreographierten Applaus mitschunkeln. Das Ensemble ist zwar gut, aber keineswegs überragend, die Charaktere so weich gezeichnet, dass Ecken und Kanten nur auf den Waschbrettbäuchen der jungen Sänger zu finden sind, und die Live-Musik aus dem Orchestergraben hört sich in seiner Abstraktionsfreude eigentlich mehr an wie ein laut abgespieltes Jamba-Klingeltonpaket.

Und dennoch: da mochte die gestrige Performance noch so routiniert und schon ein bisschen müde gewirkt haben, da hielt sich das Publikum noch so lange mit enthusiasmierten Ausbrüchen zurück, am Ende verließen alle der rund 2.000 Besucher – darunter etwa auch Mörbisch-Leiter Harald Serafin – die Halle F mit einem Lächeln auf den Lippen und einem der 22 ABBA-Hits im Ohr. Nächste Station Karaokebar oder “Singstar” am heimischen Spiele-Computer – es hat sich also eigentlich nichts geändert. Nur einige freie Plätze in der Stadthalle deuteten darauf hin, dass sich der Erfolg möglicherweise doch langsam abzunützen beginnt.

“Mamma Mia!”
bis 22. Februar in der Halle F der Wiener Stadthalle.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Musical "Mamma Mia!" erneut in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen