Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mordalarm in Wien-Leopoldstadt: 50-Jährige tot aufgefunden

Die 50-Jährige wurde in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden.
Die 50-Jährige wurde in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden. ©APA/HANS PUNZ
Samstagabend eskalierte ein Streit in der Ybbsstraße in Wien-Leopoldstadt. Eine 50-Jährige wurde mit mehreren Messerstichen tot in ihrer Wohnung aufgefunden.
Bilder vom Tatort

Eine 50-jährige Frau, die mehrere Messerstiche aufwies, ist am Samstag kurz vor 19.00 Uhr in ihrer Wohnung in der Ybbsstraße in Wien-Leopoldstadt gefunden worden. Reanimationsversuche durch Einsatzkräfte von Polizei und Rettung waren erfolglos.

Frau in Wien-Leopoldstadt erstochen: Tatverdächtiger festgenommen

Nach Zeugenhinweisen wurde gegen 20.30 Uhr ein 40-jähriger Tatverdächtiger in der Quellenstraße in Wien-Favoriten festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatten Nachbarn aus der Wohnung der Frau einen lautstarken Streit gehört, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Als sie den Tatverdächtigen dann aus dem Stiegenhaus laufen sahen, alarmierten sie die Einsatzkräfte.

In welchem Verhältnis die Frau und der mutmaßliche Täter standen, war vorerst unklar. Auch Angaben zum Tathergang sowie einem möglichen Motiv konnte die Polizei am späten Samstagabend zunächst nicht machen. Die Spurensicherung in der Wohnung dauerte an. Nähere Erkenntnisse wurden von den Einvernahmen der Zeugen und des Verdächtigen erwartet. Das Landeskriminalamt Wien, Gruppe Fischer, hat die Ermittlungen übernommen.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Mordalarm in Wien-Leopoldstadt: 50-Jährige tot aufgefunden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen