AA

Mordalarm in Wien-Brigittenau: Mann erstochen aufgefunden

In Wien-Brigittenau wurde ein Mann erstochen im Stiegenhaus aufgefunden.
In Wien-Brigittenau wurde ein Mann erstochen im Stiegenhaus aufgefunden. ©APA
In der Nacht auf Mittwoch wurde in Wien-Brigittenau ein Mann tot aufgefunden. Er lag mit Stichverletzungen im Oberkörper in einem Stiegenhaus, weshalb die Polizei von einem "offensichtlichen Tötungsdelikt" spricht.

Gegen Mitternacht wurde der bisher unbekannte Mann in dem Stiegenhaus in Wien-Brigittenau aufgefunden. Es dürfte sich um einen 30- bis 40-Jährigen handeln. Der Mann hatte keine Ausweise bei sich, die Aufschluss zu seiner Identität gaben. Polizeisprecher Patrick Maierhofer zufolge deutete auch nichts darauf hin, dass es sich um einen Bewohner des Hauses handelte.

Die Ermittler gehen wegen der offensichtlichen Stichverletzungen im Oberkörper von Fremdverschulden aus. Die tödlichen Verletzungen stammten offenbar von einem Messer oder einem anderen spitzen Gegenstand. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeordnet. Nähere Umstände zur Tat, zum Opfer, zum mutmaßlichen Täter oder zu den Hintergründen sind derzeit noch nicht bekannt.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 20. Bezirk
  • Mordalarm in Wien-Brigittenau: Mann erstochen aufgefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen