Mordalarm im Bezirk Mistelbach: Gesuchter stellte sich der Polizei

Ein Jäger fand das Auto mit den Leichen.
Ein Jäger fand das Auto mit den Leichen. ©APA/ROLAND SCHLAGER
Nachdem am Sonntagnachmittag eine Frau und ihre Tochter tot in einem Auto aufgefunden wurden, stellte sich am Abend der gesuchte Ex-Partner der Frau in Horn. Die Einvernahme dauerte Sonntagabend an.
Mutter und Tochter erschossen gefunden

In der Ortschaft Eibesthal der Weinviertler Bezirksstadt Mistelbach sind am Sonntagnachmittag eine 29-Jährige und ein vier Jahre altes Mädchen erschossen in einem Pkw aufgefunden worden. Es handelt sich um Mutter und Tochter, sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner auf APA-Anfrage. Der gesuchte Ex-Partner der Frau hat sich am Abend auf der Polizeiinspektion Horn gestellt. Seine Einvernahme dauerte an.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich ermittle in alle Richtungen, ein Gewaltverbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, sagte Schwaigerlehner. Die Tatortarbeit in Eibesthal war Sonntagabend noch im Gang.

Polizei suchte nach Ex-Partner

Nach dem 59-Jährigen, der auch der Vater des Kindes sein soll, war intensiv gesucht worden. Ob der Mann im Zusammenhang mit einem möglichen Gewaltverbrechen steht, war jedoch nicht klar. Jedenfalls sollte er im Rahmen der Erhebungen im Umfeld der Toten befragt werden, betonte der Polizeisprecher. Gestellt hat sich der Ex-Partner der 29-Jährigen offensichtlich aufgrund des Fahndungsdrucks.

Die Frau und ihre Tochter hatten im Bezirk Mistelbach gewohnt. Der Mann ist seit der Trennung in der Weinviertler Bezirksstadt zu Hause.

Auto von Jäger nahe Mistelbach gefunden

Das Auto, in dem Mutter und Tochter von einem Jäger aufgefunden wurden, stand laut Schwaigerlehner auf einem Feldweg in einem Windschutzgürtel. Die Frau und das Mädchen wiesen Schussverletzungen auf. Eine Waffe wurde dem Sprecher zufolge bis zum Sonntagabend nicht gefunden.

Die Polizei hatte am Nachmittag mit dem Einsatzkommando Cobra auch die Adresse des Ex-Partners der 29-Jährigen aufgesucht. Schwaigerlehner zufolge wurde der Mann nicht angetroffen. Der Sprecher bestätigte in der Folge Hinweise, wonach sich der Weinviertler im Raum Horn aufhalten soll. Das war tatsächlich der Fall, wie sich am Abend herausstellte.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mordalarm im Bezirk Mistelbach: Gesuchter stellte sich der Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen