AA

Mord beim Wiener Westbahnhof - Zwei Verdächtige festgenommen

Eine nächtliche Auseinandersetzung mit einem Todesopfer beim Wiener Westbahnhof steht offenbar vor der Klärung. Nach der Bluttat in der Nacht auf Dienstag wurde in der Früh ein Tatverdächtiger festgenommen. Bilder:

Im Laufe des Vormittags wanderte auch sein Bruder in Polizeigewahrsam, sagte Oberstleutnant Thomas Stecher von der Kriminaldirektion 1 zu Mittag der APA.

Die Tat ereignete sich gegen 23.00 Uhr im Park am Europaplatz, der Hergang ist noch unklar. Offenbar kam es zu einer Auseinandersetzung im Suchtgift- und Alkoholikermilieu. Dabei dürften die 24 und 25 Jahre alten mit einem Messer oder etwas Ähnlichem und einem Pfefferspray auf ihre Kontrahenten losgegangen sein. Ein 50-Jähriger erlitt eine tödliche Verletzung im Brustbereich. Ein 41-Jähriger wurde ebenfalls attackiert und musste nach einer schweren Stichverletzung im Spital notoperiert werden. Weitere zwei bis drei Personen wurden vom Pfefferspray leicht verletzt.

Worum es bei dem Streit ging, lag Dienstagmittag noch im Dunkeln. Bei Auseinandersetzungen in diesem Milieu gehe es oft um Kleinigkeiten, so Stecher. Die Einvernahmen der Zeugen gestaltete sich äußerst mühsam, da sie sich in schwer beeinträchtigtem Zustand befanden. Die genaue Todesursache bei dem 50-Jährigen sollte bei der Obduktion zu Mittag ermittelt werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Mord beim Wiener Westbahnhof - Zwei Verdächtige festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen