Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Montafon Tourismus feiert sein 70-jähriges Bestehen

©Philipp Schilcher / Montafon Tourismus GmbH
Drei Generationen von Tourismusverantwortlichen blickten am Montagabend auf die bewegte Geschichte der Organisation in den letzten Jahrzehnten zurück.

Bei der Jubiläumsveranstaltung standen die Herausforderungen der vergangenen Epochen aber auch jene der Zukunft im Mittelpunkt.

„Vom Fremdenverkehr zum Destination Management“ lautete das Thema des Erzählabends bei Zimba Moden in Schruns. Manuel Bitschnau, aktueller Geschäftsführer von Montafon Tourismus, blickte gemeinsam mit seinen Vorgängern Karl Perathoner und Heinrich Sandrell auf die Erfolgsgeschichte von Montafon Tourismus zurück. Mit einem jeweiligen 20-jährigen Abstand ihres Wirkungszeitraus, konnte mit diesen drei Generationen von Tourismusgestaltern die gesamte Zeitspanne von Montafon Tourismus abgedeckt werden.

Auf den Tag genau vor 70 Jahren wurde der damalige Verein „Verkehrsverband Montafon“ ins Vereinsregister aufgenommen, dessen erste Büroräumlichkeit oberhalb der heutigen Zimba Moden in Schruns lagen. Zur Organisation und Unterstützung der „Fremden“ im Tal gegründet, bewarb erstmals eine dauerhafte Institution das ganze Tal, was damals als pionierhaft und neuartig galt.

„Die Jahre nach der Gründung standen ganz im Zeichen des Aufbruchs und der stetigen Entwicklung“, erzählt Karl Perathoner, der ab 1969 als Geschäftsführer fungierte. „Mein Ziel war es damals, erstmals über 1 Million Nächtigungen im Tal zu erzielen, wobei wir noch zwei Drittel aller unserer Gäste im Sommer begrüßten“, erinnert er sich zurück. Heinrich Sandrell als Vereinsobmann hingegen erlebt den Aufschwung des Wintertourismus mit dem (Aus)bau der Seilbahnanlagen für Wintersportler hautnah mit. Heute haben sich die Anforderungen an Montafon Tourismus stark gewandelt. „Wo es früher hauptsächlich um Marketing ging, managt Montafon Tourismus heute die gesamte Lebenswelt seiner Bewohner, bei der auch Landwirtschaft, Forst, Jagd, Naturschutz und viele weitere Bereiche einfließen und berücksichtigt werden“, erläutert Manuel Bitschnau.
Der Erzählabend ist nur ein Teil des Jubiläumsjahres von Montafon Tourismus, das das ganze Jahr über auf vielfältige Weise gefeiert wird. Anfang des kommenden Jahres folgt die Vorstellung der „Tourismus Chroniken“ bevor beim Montafoner Tourismustag das Jubiläumsjahr mit einer großen Veranstaltung abschließt.

  • VIENNA.AT
  • Bartholomäberg
  • Montafon Tourismus feiert sein 70-jähriges Bestehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen