Mögliche Brandstiftung in Stall in Nötsch in Kärnten: Rinder wurden Raub der Flammen

Mögliche Brandstiftung in einem Stall in Nötsch in Kärnten
Mögliche Brandstiftung in einem Stall in Nötsch in Kärnten ©APA
In der Gemeinde Nötsch in Kärnten brach aus noch ungeklärter Ursache in einem Stallgebäude ein Brand aus. Mehrere Rinder verendeten in den Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

In der Gemeinde Nötsch in Kärnten wurde ein Stallgebäude eines 42-jährigen Landwirtes Opfer eines Brandes. Es wird Brandstiftung vermutet. Jetzt sucht die Polizei mögliches Zeugen.

Mögliche Brandstiftung in einem Stall in Kärnten

Am Montag, dem 14. Mai 2012 brach gegen Mitternacht in einem Stall ein Brand aus. Das Stallgebäude sowie 50 bis 60 Rinder wurden ein Raub der Flammen. Weiters wurde ein danebenstehendes Wirtschaftsgebäude samt Geräten und Maschinen stark beschädigt.Die Brandbekämpfung erfolgte durch 10 umliegende Feuerwehren, welche mit ca. 160 Mann im Einsatz standen.

Durch Beamte des Landeskriminalamtes für Kärnten, Brandgruppe, wurde gemeinsam mit einem gerichtlich beeideten und zertifizierten Sachverständigen eine Brandursachenermittlung durchgeführt. Dabei wurde eine subjektive Brandursache festgestellt.

Während der Löscharbeiten konnten von Feuerwehrleuten drei Jugendliche (2 Burschen, 1 Mädchen) südlich des Brandobjektes beobachtet werden. Diese Zeugen werden jetzt gebeten sich bei der Polizei in Nötsch unter der Telefonnummer 059133 2257-0 zu melden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Kärnten
  • Mögliche Brandstiftung in Stall in Nötsch in Kärnten: Rinder wurden Raub der Flammen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen